Gereon Janzing, geobotánico y etnobotánico
Gereon Janzing, geobotánico y etnobotánico

Salz

Es gibt unterschiedliche Meinungen über Nutzen und Schaden durch Salz. Was aber jenseits von Zweifeln ist, ist die Tatsache, dass Meersalz mit einer Menge unterschiedlicher Mineralien und Spurenelemente gesünder ist als Kochsalz (isoliertes Natriumchlorid, NaCl), das nur aus Natrium und Chlor besteht, vielleicht noch mit einem Zusatzstoff gepanscht ist, etwa Jod oder einem Antiklumpungsmittel.

Wenn wir am Meer wohnen, können wir in kleiner Menge Salz von den Felsen sammeln, wo es in trockenen Perioden zurückbleibt.

Zum Beispiel auf Ibiza und Formentera geht die Gewinnung von Meersalz zurück bis in die Zeiten der Phönizier. Bis heute gibt es die Salinen von Ibiza und Formentera, die zu einem wertvollen Biotop geworden sind.

Beim Kochen können wir auch dem Süßwasser Meerwasser zufügen, immer an einem Ort geholte, wo keine Menschen sich mit Sonnenkrem und anderen Chemikalien auf der Haut baden. Auch nach Gebrauch einer Zahnkrem können wir uns den Mund mit Meerwasser ausspülen.