Plantes i humans
Plantes i humans

Rückkopplung

Dies ist ein Begriff der Systemtheorie bezüglich der Wechselwirkungen.

Negative Rückkopplung (oder Gegenkopplung) bedeutet, dass ein Faktor in einem Regelkreis sich selber negativ beeinflusst. Beispiel: In einem Biotop leben eine bestimmte Anzahl Füchse und Futtertiere wie Hasen und Mäuse. Wenn die Füchse zunehmen, reduzieren sie ihre Beutetiere. Da ihnen nun weniger Nahrung bleibt, werden auch die Füchse weniger. Und so können die Beutetiere sich wieder vermehren. Negative Rückkopplung neigt also dazu, zu einem stabilen Gleichgewicht zu führen.

Positive Rückkopplung (oder Mitkopplung) bedeutet dagegen, dass ein Faktor sich selbst verstärkt und so außer jedem Gleichgewicht gerät. Ein Beispiel für positive Rückkopplung in der Ökologie: Eine Pflanze ist in einem Biotop selten geworden. Daher kommen die Bestäuber nur noch selten her. Folglich bleiben die Pflanzen oftmals unbestäubt und gehen daher in ihrer Anzahl weiter zurück.

Die Taucher kennen die positive Rückkopplung von der aufblasbaren Jacke (buoyancy control device): Wenn man sie unvorsichtig aufpumpt, steigt man, der Druck sinkt, die Jacke dehnt sich aus, der Auftrieb wird positiver, man steigt schneller. Und plötzlich findet man sich an der Oberfläche wieder und wollte da gar nicht hin.

Russisch: (отрицательная / положительная) обратная связь (= ООС / ПОС)

Niederländisch: terugkoppeling (meekoppeling / tegenkoppeling)