Plantes i humans
Plantes i humans

Ausbreitung

Anders als die meisten Tiere können sich Pflanzen nicht selbständig fortbewegen. Sie sind somit für die Ausbreitung ihrer Nachkommen auf einen Ausbreitungs- oder Propagationsmechanismus angewiesen. Meistens sind es Samen, die ausgebreitet werden, in vielen Fällen zusammen mit den Früchten. Die Organe, die ausgebreitet werden, ob Samen, Früchte, sporen oder kleine Pflänzchen, nennt man Diasporen. Pflanzen können nach ihrer Ausbreitern klassifiziert werden.

Pflanzen, die vom Wind verbreitet werden, heißen anemochor. Die Organe haben oft Flügelchen oder einen schirmförmigen Pappus (wie der Löwenzahn), die sie mit dem Winde tragen. Pilze sind in der Regel anemochor, ihre Sporen (keine Samen) werden leicht vom Winde verweht.

Pflanzen, die vom Wasser verbreitet werden, heißen hydrochor, so das Seegras.

Pflanzen, die von Tieren ausgebreitet werden, heißen zoochor. Man unterscheidet: Die Organe epizoochorer Pflanzen werden außen an Tieren transportiert, etwa indem sie sich im Fell festhaken (wie die Ringelblume). Die Organe endozoochorer Pflanzen werden verzehrt und kommen mit den Exkrementen wieder zum Vorschein. Dieses Letztere ist gewöhnlich der Fall bei essbaren Früchten mit kleinen Samen wie Tomaten.

Außerdem können die zoochoren Pflanzen nach den ausbreitenden Tieren klassifiziert werden: Myrmekochore Pflanzen werden von Ameisen ausgebreitet, saurochore Pflanzen von Echsen, ornithochore Pflanzen von Vögeln.